ARAX Capital Partners

coinvest300 mit CONDA: Eigener One-Stop-Shop für ICOs

Initial Coin Offerings (ICO), eine neue, attraktive Form des Crowdfundings, erfordern in der Anfangsphase viele Schritte: Angefangen bei Landing Pages, einem Whitepaper, die rechtliche Klärung der auszugebenden Coins, bis hin zur Klärung steuerlicher Rahmenbedingungen, einer technischen  Infrastruktur etc. Besonders wenn ein Projekt mit Blockchain-Technologien arbeitet macht es Sinn, einen eigenen Token oder Coin an die Einzahler auszugeben und so haben dieses Jahr österreichische Firmen wie Herosphere oder HydroMiner einen ICO gestartet.

Unter dem Namen coinvest300 treten nun eine Reihe von Unternehmen zusammen auf, um für Startups als One-Stop-Shop für ICOs zu fungieren. Mit dabei sind die Startup-Agentur Minted von Michael Raab, das Business-Angel-Netzwerk startup300 rund um die beiden Geschäftsführer Michael Eisler und Bernhard Lehner, der Wirtschaftsprüfer KPMG, die Linzer Software-Schmiede Catalysts, die Wiener Anwaltskanzlei Brandl & Talos sowie die Crowdinvesting-Plattform Conda, die seine neue White-Label-Lösung für ICOs dazu beisteuert. 

Mehr zum Projekt coinvest300 erfahren Sie hier...

Copyright Titelbild: Trending Topics